Swinging Hamburg - Die Webseite aus der Jazzhauptstadt Hamburg

Mein Weg zum Jazz (Teil 27) - Jörn, Manfred und Heiner wieder gemeinsame Musik

Heinrich Winckelmann


Es muß in 1992 gewesen sein, als Jörn Mischke aus Bleckede und ich wieder zueinanderfanden und beschlossen, erneut gemeinsam Musik zu machen. Wir fanden uns also wieder zusammen. Tenor Manfred Troll, Jörn und ich. Jörn hatte inzwischen ein E-Piano gekauft, war also von den Klavierstimmungen der Veranstaltungsorten unabhängig. Wir stellten unser Repertoire ganz auf alte Schlager der 20er bis frühen 50er Jahre um, d.h. flotte Gesangsnummern und uralte schmalzige Schlager.

Nach intensiver Namensfindungs-Prozedur nannten wir uns nunmehr Happy Schellack Daddies, weil alle Titel so alt sind, daß sie bereits auf Schellackplatten aufgenommen sein konnten. Ich suchte die alten Texte und Melodien heraus, stellte die musikalischen Abläufe zusammen - und erarbeitete ein Art von Arrangement. Dadurch brauchten wir nicht immer wieder das Rad neu zu erfinden und konnten intensiv üben.

Schwerpunkt wurde nunmehr der Gesang, der durch die guten Stimmen von Manfred und Jörn getragen wurde. Meine stimmlichen Mittel halten sich in Grenzen, so daß ich mich dezent begleitend in der 2. oder 3. Stimme wiederfinde. Zuerst übten wir in Jenfeld in Jörns und Manfreds Schule dann, als Jörn in den vorzeitigen Ruhestand ging, verlegten wir unseren übungsabend nach Jenfeld in Manfreds Wohnung.

Neben den geschilderten Titel bildeten wir auch eine "group in the group", das heißt, als "Jörn, Hein & Willem" traten wir als Seemannsmusik-Trio auf. Witzig war unsere Maireise Anfang der 90er Jahre nach Sylt, wo wir in der Kurzone am Strand und in einigen Lokalen auftraten. Zum Auftritt am Strand hatte ich vorher die Genehmigung der Kurverwaltung eingeholt. Es scharten sich doch immer einige Dutzend Menschen um uns uns und hörten andächtig zu.

Krönung war ein Sonntagnachmittag-Auftritt in der Westerländer Kurmuschel. Hier hallte Manfreds La Paloma vom Kurpark zum Hochhaus im Hintergrund zurück. Der aufgestellte Hut erbrachte knapp unter 200,- DM. Gut erinnerlich ist mir noch ein Promenadenauftritt im Hafenbereich von Travemünde, wo wir ebenfalls Seemanns-Musik machten und nach zwei Stunden ungefähr 200,- DM im Hut hatten. Eine junge Frau stand dort etwas abseits, hörte aufmerksam zu, die Tränen rannen ihr bei einer sentimentalen Seemanns-Weise über die Wangen.

Eine Mucken-Intensivierung - über gelegentlicheAuftritte hinaus - gelang uns nicht so recht, da ja Manfred noch berufstätig ist, die meisten Sozial-Auftritte, auf die wir uns konzentrieren wollten, jedoch in der Woche nachmittags stattfinden. Im Herbst 1998 beendete ich mein Angestelltendasein als Werbefachmann beim Musical "Buddy", um mich unter anderem von einer täglichen Zwölf- Stundenbelastung zu befreien und mich andererseits wieder mehr auf musikalische Dinge und auf Schreibbereiche zu konzentrieren.

Möglich war das, weil meine verehrte Gattin Elke voll berufstätig ist. Manfred bat bis zum März 1999 um eine kleine Auszeit, weil einer seiner Chöre für einen wichtigen Auftritt gerade an unserem Montagabend zu üben beschloß. So vereinbarten wir, im Winter 1998/99 nur noch einmal im Monat zu üben, bis Manfreds Chorauftritt beendet ist. Jörn und ich wollten uns zusätzlich auch auf Sozialauftritte an nachmittäglichen Wochentagen konzentrieren. Dafür gründeten wir das "Evergreen-Duo Sang & Klang". Ein Name, der den Sozialeinrichtungen bereits angeben sollte, welche Musik wir anbieten.

Zu zweit werden wir hier im Raum Hamburg und teilweise Schleswig-Holstein unsere musikalischen Dienst zu bezahlbaren Vergütungen anbieten. An einer größeren Direktwerbe-Aussendung, die im Januar 1999 herausgeht, arbeite ich gerade. Hier endet derzeit der musikalische Lebenslauf von mir. Eine Ergänzung wird irgendwann erfolgen, wenn weitere festzuhaltende Dinge geschehen.

(zuletzt aktualisiert: 24.12.1998 - 4010 mal aufgerufen)

Swinging Hamburg - Die Webseite aus der Jazzhauptstadt Hamburg

Swing Kids oder Swing Heinis in Hamburg [... mehr lesen]

And Our Hearts In New Orleans - 50 Jahre Swinging Hamburg (Teil 1) [... mehr lesen]

And Our Hearts In New Orleans - 50 Jahre Swinging Hamburg (Teil 2) [... mehr lesen]

Die Geschichte der Hamburger Jazzszene - Teil 01 - Gabriele Benedix [... mehr lesen]

Die Geschichte der Hamburger Jazzszene - Teil 02 - Gabriele Benedix [... mehr lesen]

Die Geschichte der Hamburger Jazzszene - Teil 03 - Gabriele Benedix [... mehr lesen]

Die Geschichte der Hamburger Jazzszene - Teil 04 - Gabriele Benedix [... mehr lesen]

Die Geschichte der Hamburger Jazzszene - Teil 05 - Gabriele Benedix [... mehr lesen]

Die Geschichte der Hamburger Jazzszene - Teil 06 - Gabriele Benedix [... mehr lesen]

Die Geschichte der Hamburger Jazzszene - Teil 07 - Gabriele Benedix [... mehr lesen]

Die Geschichte der Hamburger Jazzszene - Teil 08 - Gabriele Benedix [... mehr lesen]

Die Geschichte der Hamburger Jazzszene - Teil 09 - Gabriele Benedix [... mehr lesen]

Die Geschichte der Hamburger Jazzszene - Teil 10 - Gabriele Benedix [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 01) - Mit der Geige fing es an [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 02) - Brav tippelte Jung-Heinrich zu Fuß zum Geigenunterricht [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 03) - Largo von Händel krönte die violonistische Laufbahn [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 04) - Der Jazz streckt seine Füße in Heinrichs Gefilde [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 05) - Gitarrenunterricht bei Musik-Müller in Barmbek [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 06) - Beim Steinesetzen bei Rudolf Neber in Barmbek [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 07) - Notendrama bei Gevatter Neumann [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 08) - Mit Teekisten-Baß in die Skiffle-Epoche [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 09) - Vater Henrys Kohlenkeller wird zum Jazz-Domizil [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 10) - Zur Probe kam alles, was klampfen konnte [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 11) - Die Original Skiffle Cops wurden geboren [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 12) - Von den Original Skiffle Cops zum Oldtime Jazz [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 13) - Carlo's Jazz Germanen werden geboren [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 14) - Üben im damaligen Hamburger Jazzclub [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 15) - Großer Jazzerfolg beim Hof-Fest der Holsten-Brauerei [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 16) - Carlo's Jazz Germanen werden beliebteste Jazzband [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 17) - Kurzer Namenwechsel bei Carlo's Jazz Germanen [... mehr lesen]


« ZURÜCK »

Rechtliche Hinweise

SWINGING HAMBURG ist ein Service des Lokal-Anzeiger Verlags, der seit 1998 in guter Zusammenarbeit mit dem Verein Swinging Hamburg e. V. zur Förderung des Jazz in Hamburg beitragen möchte.

 

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Lokal-Anzeiger Hamburg - News aus Hamburg und Umgebung
Hamburg-Termine - Hamburger Veranstaltungskalender
Speisen a la carte - Hamburger Restauranttipps
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper

© 1998-2017  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG