Swinging Hamburg - Die Webseite aus der Jazzhauptstadt Hamburg

Mein Weg zum Jazz (Teil 09) - Vater Henrys Kohlenkeller wird zum Jazz-Domizil

Heinrich Winckelmann


Die Frage des übungsraumes löste ich genial. Wie es mir gelang, Vater Henry den alten Kohlenkeller in der Dorotheenstraße abzuschnacken, weiß ich heute noch nicht. Zu unserem Keller gelangte man nach dem überwinden langer Kellergänge und massiver Luftschutztüren im hinteren Teil des unterkellerten Hauses an der Dorotheenstraße. Vor dem Lichtanmachen leuchteten immer die aus der Kriegzeit an den Wänden befindlichen Phosphor-Markierungen dort, wo man zum Nachbarhaus durchbrechen konnte. Irgendwie unheimlich.

Also, ich krempelte die Ärmel auf und entfernte alle alten Kohlen und gesammelten väterlichen Vorräte. Besonders auffallen tat dabei der alte Wehrmachtsstahlhelm in übergröße 62 von Vater Henry. Diesen bewahrte er auf, weil der bereits im III. Reich eine Sonderanfertigung war. Ein zweites Mal wollte sich Vater Henry wohl nicht der Mühe unterziehen, für seinen Brassenschädel eine Sonderstahlhelm zu ergattern. Ich habe übrigens den Megalozephalus meines Vaters mit dem imponierendem Kopfmaß von stolzen 61/62 geerbt.

Eine Schweinsarbeit war es, den siffigen Keller zum Jazzkeller umzufunktionieren. Die Wände wurden mit jazzigen Motiven bemalt, die Klorohre mit rosa Schaumstoff umwickelt, damit sie keine Schall-Leitquelle für das gesamte Mietshaus wurden. Dann wurde die Decke und teilweise die Wände mit Eierkartons beklebt.

Nun trafen sich mindestens einmal die Woche die Skiffler zur Musiksession im Keller der Dorotheenstraße zum üben. Horst Sporleder war neben dem Betätigen des Teekistenbasses die Rolle als Hauptsänger zugefallen, denn er hatte eine gute Stimme, die in Richtung der Gesangsstimme von Ken Colyer ging. Daneben hatte er eine unheimliche Begabung, dann, wenn ihm der englische Originaltext des Stückes fehlte, irgendwie auf Pidgin-Englisch zu improvisieren. Das klang zwar unheimlich authentisch, hätte einem Engländer sicherlich die Zornesröte in die Augen getrieben. Ich spielte das Tenorbanjo und war für das Abhören von Schallplatten für die Texte zuständig und fertigte danach dann die nötigen Textschriftstücke für die Kollegen an.

(zuletzt aktualisiert: 24.12.1998 - 4567 mal aufgerufen)

Swinging Hamburg - Die Webseite aus der Jazzhauptstadt Hamburg

Swing Kids oder Swing Heinis in Hamburg [... mehr lesen]

And Our Hearts In New Orleans - 50 Jahre Swinging Hamburg (Teil 1) [... mehr lesen]

And Our Hearts In New Orleans - 50 Jahre Swinging Hamburg (Teil 2) [... mehr lesen]

Die Geschichte der Hamburger Jazzszene - Teil 01 - Gabriele Benedix [... mehr lesen]

Die Geschichte der Hamburger Jazzszene - Teil 02 - Gabriele Benedix [... mehr lesen]

Die Geschichte der Hamburger Jazzszene - Teil 03 - Gabriele Benedix [... mehr lesen]

Die Geschichte der Hamburger Jazzszene - Teil 04 - Gabriele Benedix [... mehr lesen]

Die Geschichte der Hamburger Jazzszene - Teil 05 - Gabriele Benedix [... mehr lesen]

Die Geschichte der Hamburger Jazzszene - Teil 06 - Gabriele Benedix [... mehr lesen]

Die Geschichte der Hamburger Jazzszene - Teil 07 - Gabriele Benedix [... mehr lesen]

Die Geschichte der Hamburger Jazzszene - Teil 08 - Gabriele Benedix [... mehr lesen]

Die Geschichte der Hamburger Jazzszene - Teil 09 - Gabriele Benedix [... mehr lesen]

Die Geschichte der Hamburger Jazzszene - Teil 10 - Gabriele Benedix [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 01) - Mit der Geige fing es an [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 02) - Brav tippelte Jung-Heinrich zu Fuß zum Geigenunterricht [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 03) - Largo von Händel krönte die violonistische Laufbahn [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 04) - Der Jazz streckt seine Füße in Heinrichs Gefilde [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 05) - Gitarrenunterricht bei Musik-Müller in Barmbek [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 06) - Beim Steinesetzen bei Rudolf Neber in Barmbek [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 07) - Notendrama bei Gevatter Neumann [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 08) - Mit Teekisten-Baß in die Skiffle-Epoche [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 09) - Vater Henrys Kohlenkeller wird zum Jazz-Domizil [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 10) - Zur Probe kam alles, was klampfen konnte [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 11) - Die Original Skiffle Cops wurden geboren [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 12) - Von den Original Skiffle Cops zum Oldtime Jazz [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 13) - Carlo's Jazz Germanen werden geboren [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 14) - Üben im damaligen Hamburger Jazzclub [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 15) - Großer Jazzerfolg beim Hof-Fest der Holsten-Brauerei [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 16) - Carlo's Jazz Germanen werden beliebteste Jazzband [... mehr lesen]

Mein Weg zum Jazz (Teil 17) - Kurzer Namenwechsel bei Carlo's Jazz Germanen [... mehr lesen]


« ZURÜCK »

Rechtliche Hinweise

SWINGING HAMBURG ist ein Service des Lokal-Anzeiger Verlags, der seit 1998 in guter Zusammenarbeit mit dem Verein Swinging Hamburg e. V. zur Förderung des Jazz in Hamburg beitragen möchte.

 

Weitere Webseiten des Lokal-Anzeigers

Lokal-Anzeiger Hamburg - News aus Hamburg und Umgebung
Hamburg-Termine - Hamburger Veranstaltungskalender
Speisen a la carte - Hamburger Restauranttipps
Suchen in Hamburg - Hamburger Webverzeichnis
Hamburger Derby-Woche - Meisterschaft der Galopper

© 1998-2017  - LOKAL-ANZEIGER VERLAG